Kostenerstattung gesetzlicher KK:

Immer mehr gesetzliche Krankenkassen (GKV) erstatten die Kosten für osteopathische Behandlungen / osteopathische Therapie ganz oder teilweise.

  • Techniker Krankenkasse (TK) mit immerhin 7,3 Mio. Versicherten die zweitgrößte Krankenkasse in Deutschland.
  • BARMER GEK
  • Hanseatische Krankenkasse (HEK)
  • BIG direkt gesund
  • AOK Gesund Plus – die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen
  • Heimat Krankenkasse (ehem. BKK Dr. Oetker)
  • mph Plus Krankenkasse

Sowie die Betriebskrankenkassen:

  • die BKK vor Ort, die aus Fusionen von BKK Westfalen-Lippe und BKK N-ERGIE, der Deutsche BP AG; Opel und anderen.
  • die BKK-ZF 
  • die Siemens BKK (SBK)
  • die Bahn BKK „Die BAHN-BKK bezuschusst osteopathische Leistungen mit bis zu 150 Euro im Jahr."
  • die BKK Essanelle, eine der größten Betriebskranklenkassen mit Versicherten von der Essanelle Hair Group AG, dem Chemiekonzern Henkel und dem Pharmaunternehmen Schering bis zu Rheinmetall und anderen Industriegrößen.
  • BKK Gildemeister Seidensticker
  • BKK Achenbach Buschhütten
  • BKK Advita
  • BKK Akzo Nobel
  • BKK ALK Plus
  • BKK Thüringer Energieversorgung (Modellvorhaben)
  • BKK DürrkoppAdler
  • BKK Energie
  • BKK Euregio
  • BKK Herford Minden Ravensburg
  • BKK Melitta Plus
  • BKK Mobil Oil
  • BKK Technoforum
  • BKK VDN
  • BKK Voralb
  • Brandenburgische BKK
  • BKK Daimler
  • BKK 24 übernimmt die Kosten für maximal 6 Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 80% vom Rechnungsbetrag, jedoch maximal 60 € pro Sitzung (noch nicht im Internet)
  • BKK Verbund Plus (Regelung wie TK - steht noch unter Vorbehalt der Genehmigung)
  • BKK Scheufelen

Andere/eingeschränkte Angebote machen noch:

  • die Hypovereinsbank (HVB BKK) (nur Teilnehmer des IV-Vertrages)
  • BKK Schwesternschaft München (im Kooperation mit HVB d.h. IV-Vertrag)
  • BKK Securvita (IV Vertrag)    

Die Erstattungssätze der Kassen sind unterschiedlich, in der Regel ist Voraussetzung, dass die Behandlung durch einen Arzt (formlose Bescheinigung) veranlasst wurde und durch einen Leistungserbringer erbracht wird, der Mitglied eines Berufsverbandes der Osteopathen ist oder aufgrund seiner Ausbildung diesen beitreten könnte. Die Kassen erstatten Zuschüsse zu den Kosten an den Versicherten, der in Vorlage treten muss. Die TK z.B. erstattet ihren Versicherten 80 % des Rechnungsbetrages, bis zu 6 mal im Jahr max. 60,- €.

*Alle Angaben ohne Gewähr.

© 2013 Volker Weilemann